Article image decription
09. August 2018    Die Rechnung geht auf

Die Bürgerstiftung Haar blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Auf der diesjährigen Stifterversammlung legte Vorstandsvorsitzender Jürgen Partenheimer den Geschäftsbericht 2017 und den Wirtschaftsplan 2018 vor.

Gegründet wurde die Bürgerstiftung Haar, damit es eine Institution in der Gemeinde gibt, die – unabhängig von der Kommunalpolitik – Gutes für den Ort und seine Menschen tun kann. Die Gründungsväter Helmut Dworzak, Wolfgang Weber, Jürgen Partenheimer sowie Hans Stießberger und auch Bürgermeisterin Gabriele Müller sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf. „Die Rechnung ist aufgegangen“, so die einhellige Meinung. Ein Blick in den Geschäftsbericht 2017 bestätigt dies: So ist das Stiftungskapital seit 2010 von 254.000 EUR auf knapp 1,7 Millionen EUR angewachsen. Beachtlich, wenn man den Vergleich zu den 405 anderen Bürgerstiftungen in Deutschland zieht. Allein im vergangenen Jahr hat die Haarer Bürgerstiftung 84.000 Euro dem Stiftungskapital zugeführt.

Nach den Stiftungsregeln dürfen aus dem Vermögen nur die Zinserträge sowie die Spenden für die Stiftungsziele ausgegeben werden. 2017 sind an Spenden rund 77.000 EUR eingegangen, an Zustiftungen 83.600 EUR. Vor allem die Zahl der Stifter ist es, die Vorstand und Geschäftsführer weiter ausbauen wollen. 2017 sind 30 neue Zustifter dazugekommen, 17 davon haben mehr als 1.000 Euro eingezahlt. „Die Zustiftungen sind die Grundlage, die unsere Handlungsfähigkeit dauerhaft sichern“, sagt Jürgen Partenheimer und dankt allen für das Vertrauen in die Arbeit der Bürgerstiftung.

Zuwendungen für Soziales, Bildung und Kultur

Dank dieses Vertrauens konnten Vorstand und Kuratorium im letzten Jahr mit bemerkenswerten 88.500 EUR örtliche Projekte unterstützen: Im kulturellen Bereich waren dies die beiden Theaterstücke „Spurensuche“ und „Blickwechsel“ von Ernst-Mach-Gymnasium und Mittelschule, der Workshop „Identity“ für Haarer Jugendliche sowie das Kulturfestival ZAMMA. Im sozialen Umfeld erhielten die Nachbarschaftshilfe, Hand-in-Hand-in-Haar, das Maria-Stadler-Haus und das Sozialamt Zuwendungen. Auch die beiden großen Pfarreien, die Jagdfeldschule und der Alpenverein konnten sich über eine finanzielle Unterstützung freuen. Besonders stolz ist der Vorstand auf das Projekt „Zeit für Zuwendung“. Damit sichert die Bürgerstiftung dem Maria-Stadler-Haus über die nächsten vier Jahre die Qualifikation von Pflegekräften im Bereich Palliativ-Care – ein ganzheitlicher individueller Pflegeansatz, der den Bewohnern mehr Zeit und mehr Zuwendung schenkt.

Auch 2018 lässt sich gut an

Jürgen Partenheimer ist zuversichtlich, dass sich der bisherige Erfolgskurs der Bürgerstiftung Haar auch 2018 fortsetzen wird. Vorstand und Geschäftsführer haben das Vermögen der Stiftung bei den deutschen Genossenschaftsbanken und öffentlich-rechtlichen Kreditinstituten angelegt und werden weiter vorsichtig und risikobewusst handeln. 30.000 EUR an Zinserträgen sind für 2018 geplant, weitere 30.000 an Spendeneinnahmen und 50.000 an Zustiftungen. Das Stiftungsvermögen sollte nach der Planung für 2018 um ca. 70.000 Euro steigen. 50.000 EUR will man in Haarer Projekte stecken. „Unser wichtigstes Ziel ist es, Gutes zu tun“, sagt Jürgen Partenheimer. „Wir sind erneut auf einem guten Weg.“

Wer der Stiftung Gutes tun will, kann sich einen Termin schon vormerken: Das Konzert am 20. Oktober im Bürgerhaus Haar. Der Chor „El Chorazón“ singt um 19:30 Uhr im Bürgerhaus. Karten zu 15 bzw.10 EUR plus 1 Euro Vorverkaufsgebühr gibt es in Kürze bei Schreibwaren Willerer und bei der Buchhandlung Lesezeichen. Der Reinerlös geht an die Bürgerstiftung Haar.

Ute Dechent

 

Im Bild von links:

Alfred Feicht, Prof. Arnold F. Riedhammer, Prof. Dr. Harald Lesch, Vorstandsvorsitzender Jürgen Partenheimer, Geschäftsführer Wolfgang Weber

 

Aktuelles

15. Mai 2019

Digitales für DONUM VITAE

Article image decription

© Bürgerstiftung Haar

Haarer Beratungsstelle bekommt Rechner und Drucker

12. März 2019

Spende in zweiter Generation

15. Februar 2019

Silvesterspende

Veranstaltungen

09. April 2019

Identity 7.0 - Tanz, Gesang und Schauspiel

Kostenfreies Angebot in den Osterferien - jetzt anmelden!

14. Januar 2019

Lesch und die künstliche Intelligenz

13. Januar 2019

Café Evergreen startet wieder

Neue Projekte

15. Mai 2018

„Blickwechsel“ auf die Heimat

Article image decription

© Janina Kufner

Bürgerstiftung unterstützt neues Schultheaterstück

02. März 2018

Betreutes Wohnen zu Hause

14. November 2017

Kultur als Geschenk für die Haarer